Postervorstellung des SIA-ProD Projekts: Wie kann Fortbildung in der KiTa gelingen?

Postervorstellung des SIA-ProD Projekts (An innovative self-improvement approach for the professional development of early educators) auf dem 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Gefördert durch die Europäische Kommission. Projektnummer: 2016-1-EL01-KA201-023420

    • Datum: 20.03.2018: 13:00-14:15

Glüer, M.,  Bergtold, D., A. Grammatikopoulos, V., Gregoriadis, A., Linardakis, M., Tsangaridou, N., Zachopoulou, E., Kouli, O., Trouli, K., Xeni, E., Catellani, N., Chitti, D., Stylianidou, F., Kroussorati, K., Vatou(März, 2018). Selbstevaluation und Selbsttraining der Lehrkompetenzen von Erzieherinnen und Erziehern hinsichtlich physischer Aktivitäten: SIA-ProD project – An innovative self-improvement approach for the professional development of early educators. Poster auf dem 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Duisburg-Essen.

„Postervorstellung des SIA-ProD Projekts: Wie kann Fortbildung in der KiTa gelingen?“ weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Neuerscheinung „Bindungs- und Beziehungsqualität in der KiTa – Grundlagen und Praxis“

Coverbild des Buches
Buch Bindungs- und Beziehungsqualität in der KiTa

Das Buch behandelt grundlegende Theorien der Bindungs- und Beziehungsqualität die für die vorschulpädagogische Arbeit in KiTas von Bedeutung sind (Die Bindungstheorie nach John Bowlby, das Beziehungsqualitätsmodell nach Pianta). Darüber hinaus wird auf aktuelle Konzepte (z. B. Mind-Mindedness, emotionale Verfügbarkeit), Messinstrumente (z.B. die Student-Teacher Relationship Scale) und empirische Befunde und deren Bedeutung für die pädagogische Praxis eingegangen. Das Buch schliesst mit Anwendungsmöglichkeiten für die Praxis ab (z. B. Transition in die Fremdbetreuung, Nutzung von Übergangsobjekten, Förderung der Sicherheit und Exploration, beobachten und erkennen von Bindungsverhalten). Link

Diesen Beitrag teilen: